Den Haag
Haubtstadt von Sud Holland
Regierungssitz und Königliche Residenz der Niederlande

by  Chris Schram

  nlvl.gif (889 bytes)

Index Grachten Rundfahrt
Willkomen in Den Haag
('s Gravenhage)


Monument
Hertzog Bernhard von Saksen-Weimar
Lange Voorhout

Den Haag (oder des Gravenhage) [deutsch : (veraltet) der Haag] ist der Regierungssitz der Niederlande und die Hauptstadt der Provinz Südholland. Seit 1831 ist sie Residenz des Königshauses. Den Haag ist mit 475.797 Einwohnern (Stand: 1. Juni 2006) die drittgrößte Stadt der Niederlande. Die engere Stadtregion heißt Haaglanden und zählt 977.000 Einwohner in neun Gemeinden.

Die Stadt ist Hauptsitz einer großen Zahl nationaler und internationaler (150) Einrichtungen.

Seit alter Zeit wurde der Ortsname Die Haghe oder Den Hag(h)e verwendet. Ab 1602/1603 verwendete die Stadtverwaltung offiziell den Namen 's-Gravenhage, der als vornehmer angesehen wurde: Es war ursprünglich ein Jagdsitz der Grafen von Holland, dt. „des Grafen Hag“.

Seit 1990 verwendet die Gemeinde konsequent den Namen Den Haag (statt 's-Gravenhage), unter anderem wegen der Internationalisierung der Stadt (Den Haag gilt als Welt-Hauptstadt der Gerichtsbarkeit), und um die Verwandtschaft mit den Namen Den Haags in anderen europäischen Sprachen zu betonen.

1990 wurde jedoch der Vorschlag abgelehnt, die Stadt offiziell in Den Haag umzubenennen. Seither sind beide Namen parallel gültig.